Sterbeurkunde

Sterbeurkunde (international) - Ausstellung

Für die Ausstellung einer (internationalen) Sterbeurkunde ist das Standesamt des Sterbeortes zuständig.

Die Sterbeurkunde gehört neben der Geburtsurkunde und Heiratsurkunde zu den drei wesentlichen Personenstandsurkunden. Dabei handelt es sich um Auszüge aus den Personenstandsbüchern (Geburtenbuch, Ehebuch und Sterbebuch), die den wesentlichen Inhalt der Eintragung wiedergeben.

 

Die Sterbeurkunde enthält:

a) den Familiennamen, die Vornamen und das Geschlecht des Verstorbenen oder der Verstorbenen,

b) eventuell Angaben zur Führung eines Doppelnamens,

c) den letzten Wohnort,

d) den Tag, Ort und die Eintragung der Geburt,

e) die Zugehörigkeit zu einer gesetzlich anerkannten Kirche oder Religionsgemeinschaft und

f) den Zeitpunkt und Ort des Todes.

Hinweis: Etwaige akademischen Grade und Berufs- bzw. Standesbezeichnungen werden dem Namen beigefügt.

 

Für die Ausstellung einer Sterbeurkunde ist das Standesamt des Sterbeortes zuständig.

 

Eine internationale Sterbeurkunde wird mehrsprachig, in der Regel zehnsprachig, ausgestellt und kann Ihnen im Ausland Behördenwege erleichtern.

 

Im Rahmen der Anzeige des Todesfalls / Erstausstellung einer Sterbeurkunde wird auch eine gebührenfreie Todesbestätigung zur Vorlage bei der Sozialversicherung ausgestellt.